Therapie nach Bobath

Das Therapiekonzept nach Bobath richtet sich an Personen mit angeborenen oder erworbenen Störungen des zentralen Nervensystems sowie sensomotorischen Auffälligkeiten und kognitiven Beeinträchtigungen. Ziel ist es, Bewegungen neu zu erlernen. Bei Erwachsenen hilft das Behandlungskonzept nach Bobath besonders bei Bewegungsstörungen, die durch Hirnschädigungen hervorgerufen wurden. Durch beharrliche Förderung und Stimulation lässt sich beispielsweise eine gelähmte Körperpartie schrittweise reaktivieren.

Öffnungszeiten: Mo. – Do.: 7.30 bis 18.00 Uhr (später nach Vereinbarung) und Fr.: 7.30 bis 16.00 Uhr